×

Geräteschopf in Masein vollständig abgebrannt

Am Mittwochabend ist es in Masein zu einem Brand gekommen. Zwei Personen wurden ins Spital gebracht.

Südostschweiz
Donnerstag, 13. Februar 2020, 10:27 Uhr Brandursache unklar
Der Geräteschopf war nicht mehr zu retten und ist vollständig ausgebrannt.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Es war gegen 17.30 Uhr, als bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung über einen Brand in Masein einging. Wie die Kantonspolizei mitteilt, rückten die Feuerwehr des Stützpunkts Thusis und die Feuerwehr Oberheinzenberg mit rund 45 Einsatzkräften aus. Sie fanden vor Ort einen brennenden Geräteschuppen vor.

Die Einsatzkräfte brachten das Feuer rasch unter Kontrolle, konnten jedoch nicht verhindern, dass das Gebäude vollständig abbrannte. Ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Einfamilienhaus konnte verhindert werden. Vor allem auch Dank dem Einsatz des Besitzers und seines Nachbarn, die versuchten das Feuer mittels eines Aussenlöschpostens zu löschen, wie es heisst. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

Der Eigentümer und dessen Partnerin wurden wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung von einem Ambulanzteam ins Spital Thusis gebracht. Sie konnten dieses nach medizinischen Abklärungen noch am selben Abend verlassen. (so)

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden