×

Thonkonserven-Dieb bei Ardez geschnappt

Die Eidgenössische Zollverwaltung hatte in den letzten Tagen in der Südostschweiz so einiges zu tun. In mehreren Fällen fanden ihre Mitarbeiter Diebesgut und Einbruchswerkzeug - unter anderem auch in Ardez.

Südostschweiz
Mittwoch, 12. Februar 2020, 11:49 Uhr Kontrolle am Zoll

Vergangene Woche kontrollierte die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) mehrere Personen in Graubünden und St. Gallen. Sie alle werden verdächtigt, auf Diebestour gewesen zu sein.

Der erste Fall ereignete sich in Ardez. Wie das EZV erklärt, wurde am Montag ein Fahrzeug mit italienischen Kennzeichen kontrolliert. Bei der Kontrolle sind Diebesgut in Form von Zahnbürsten, Rasierklingen und Tonkonserven gefunden worden. Die Fahrzeuginsassen, vier Rumänen im Alter zwischen 31 und 37 Jahren, wurden der Kantonspolizei Graubünden übergeben.

Ähnliche Fälle in St. Gallen

Wie die EVZ weiter berichtet, kam es am Dienstag zu einer ähnlichen Situation beim Bahnhof St. Margrethen. Dort kontrollierten Mitarbeitende der EVZ einen 44-jährigen Mann. Er wurde bereits von der Polizei wegen Trickdiebstählen gesucht. In seinem Gepäck verbarg sich Einbruchswerkzeug. Den Mann wurde der Kantonspolizei St. Gallen übergeben.

Ebenfalls am Dienstag kam es zu einem weiteren Vorfall. Beim Grenzübergang Au kontrollierte die EVZ ein Fahrzeug aus Bulgarien. Die Insassen, eine 21-jährige Frau und zwei 27- und 48- jährige Männer, sind aufgrund von Diebstählen bereits bei der Polizei bekannt. Bei der Kontrolle fanden Spezialisten der EVZ Einbruchswerkzeug. Dieses wurde sichergestellt. Die drei Personen konnten anschliessend weiterreisen. (paa)

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden