×

Falschfahrer in Chur

Ein Mann wendete auf der A13 sein Auto und fuhr in die falsche Richtung. Die Polizei hielt ihn an. Er musste seinen Ausweis abgeben.

Südostschweiz
Mittwoch, 05. Februar 2020, 11:06 Uhr Polizeieinsatz
Am Mittwochmorgen fuhr ein Falschfahrer auf der A13.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Ein 27-jähriger Ungare wollte am Mittwochmorgen von Chur nach Flims fahren. Laut Kantonspolizei Graubünden fuhr er jedoch beim Autobahnanschluss Chur Nord in Richtung Zizers auf die A13 ein. Daraufhin wendete er sein Auto auf der Nordspur und fuhr als Falschfahrer richtig Süden.

Nach kurzer Fahrt kam ihm ein Patrouillenwagen der Kantonspolizei Graubünden entgegen. Die Besatzung konnte den Falschfahrer anhalten. Der Mann musste 1000 Franken hinterlegen. Sein Führerausweis wurde ihm auch aberkannt. (paa)

Kommentar schreiben

Kommentar senden