×

Auto fährt in Stützmauer und kippt um

Bei Klosters ist am Sonntagnachmittag ein Autofahrer verunfallt. Er kollidierte mit einer Stützmauer und kippte mit dem Auto zur Seite. Zwei Personen verletzten sich leicht.

Südostschweiz
Montag, 20. Januar 2020, 09:04 Uhr Durch Glasdach geborgen
Hier auf der Monbielerstrasse kippte das Auto um.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Ein 81-jähriger Autofahrer fuhr am Sonntag um 14.45 Uhr in Begleitung einer 22-jährigen Frau auf der Monbielerstrasse talwärts Richtung Klosters. Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, kam ihm unterhalb des Restaurants Höhwald ein Auto entgegen. Der Mann kam daraufhin mit seinem Auto von der schneebedeckten Strasse ab und kollidierte mit einer Stützmauer. Das Auto geriet in Schräglage und kippte auf die Fahrerseite.

Zehn Mann der Feuerwehr Klosters rückten auf, um den Verunfallten zu helfen, wie es heisst. Die beiden Autoinsassen wurden leicht verletzt und konnten über das Glasdach geborgen werden. Nach der Erstversorgung durch den örtlichen Notarzt und ein Ambulanzteam wurden die beiden ins Spital Schiers transportiert. Am Auto entstand ein Sachschaden von zirka zehntausend Franken. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden