×

Kantonspolizei warnt: Vorsicht bei gefrorenen Seen

In den vergangenen Tagen ist es auf den Seen im Oberengadin zu mehreren Unfällen gekommen. Eine Person wurde schwer verletzt.

Südostschweiz
Samstag, 11. Januar 2020, 18:53 Uhr Bereits mehrere Personen eingebrochen
Schwarzeis Schwarz Eis
MARCO HARTMANN

Das Schwarzeis auf den Seen im Oberengadin lockte in den letzten Tagen sehr viele Besucher an. Jedoch ist es auf den Seen zurzeit sehr gefährlich, da sie nicht durchgehend gefroren sind und das Eis auch zum Teil grosse Lücken aufweist. Es kam im Oberengadin in den letzten Tagen immer wieder zu Unfällen auf den Seen, wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Medienmitteilung schreibt. Personen welche sich auf dem Eis befanden, brachen ein und wurden leicht bis schwer verletzt.

Die Kantonspolizei Graubünden appelliert deswegen an die Bevölkerung, sich nicht auf das vermeintlich sichere Eis zu wagen. Das Betreten der Eisflächen der Oberengadiner Seen geschieht auf eigene Gefahr.

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden