×

Skifahrer prallt gegen Mädchen: Fünfjährige schwer verletzt

Bei einem Skiunfall in Arosa kam es zu zwei Verletzten. Ein Mann kollidierte mit einem Mädchen. Beide mussten von der Rega ins Kantonsspital in Chur geflogen werden.

Südostschweiz
Sonntag, 17. November 2019, 08:29 Uhr Kind mit Rega ins Kantonsspital geflogen
Bei der Kollision zwischen einem erwachsenen Skifahrer und einem Kind, wurden beide verletzt, das Kind schwer.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Am Samstagvormittag fuhr ein 57-jähriger Mann gegen 11.39 Uhr auf der Skipiste 5b in Richtung Talstation des Hörnlisessels. An einer unübersichtlichen Stelle hinter einer Kuppe, fuhr zeitgleich ein 5-jähriges Mädchen. Der erwachsene Skifahrer bemerkte das Mädchen zu spät und kollidierte mit dem Kind. Durch den Aufprall wurde das Mädchen die Piste hinunter geworfen und blieb am Fuss des Hangs verletzt liegen. Drittpersonen sowie die Pistenrettung leisteten erste Hilfe. Die Rega musste das Mädchen mit schweren Kopf- und Brustkorbverletzungen und den Mann mit Armverletzungen ins Kantonsspital Graubünden in Chur fliegen. (mma)

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Schrecklich, furchtbar, unerträglich.
Vermeidbar.
Im Verkehr gilt (für den, der drauffährt): Man muss auf Sichtweite anhalten (oder zumindest sicher ausweichen) können.
Eltern? Was macht eine 5-jährige auf einer "Weltcup"-Highspeed-Piste?
Arosa? Da helfen erst recht keine Bären, ich finds schlecht.