×

Innerorts mit 114 km/h unterwegs

Am Montagvormittag blitzte ein Radargerät in Trimmis. Es erfasste einen Autofahrer, der innerorts mit 114 km/h unterwegs war. Die Kantonspolizei hat den Autofahrer verzeigt.

Südostschweiz
Dienstag, 29. Oktober 2019, 12:06 Uhr Adieu Führerausweis
Polizei
Wer mehr als 50km/h netto zu schnell fährt innerorts, gilt als Raser.
SYMBOLBILD ARCHIV

Wer innerorts die angegebene Höchstgeschwindigkeit um netto 50 km/h überschreitet, gilt als Raser. An der Stelle in Trimmis, an der gestern ein Radargerät die Geschwindigkeit gemessen hat, gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Als ein 20-jähriger Autofahrer mit einer Geschwindigkeit von 114km/h Richtung Landquart unterwegs war, löste das aufgestellte Radargerät aus, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Sie hat dem Autofahrer den Führerausweis abgenommen und ihn verzeigt. (mma)

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden