×

Autofahrerin stürzt 120 Meter den Hang hinunter

Am Freitagnachmittag ist es im Gebiet Peil in Vals zu einem Selbstunfall gekommen. Eine Person verletzte sich mittelschwer.

Südostschweiz
Samstag, 26. Oktober 2019, 10:09 Uhr Fahrzeug überschlug sich mehrfach
Die Autofahrerin wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Kantonsspital Graubünden geflogen.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Eine 27-jährige Autofahrerin befuhr vor 15.00 Uhr von Vals kommend über Peil bergwärts eine Feldstrasse um ins Gebiet Uf der Matta zu gelangen. Ihr Fahrzeug geriet talseitig über den Rand der Naturstrasse hinaus und überschlug sich anschliessend mehrfach einen steilen Hang hinunter, wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Miteilung schreibt. Auf den Rädern stehend kam das Fahrzeug ungefähr 120 Meter unterhalb der Strasse auf einer Alpwiese zum Stillstand.

Der ortsansässige Arzt überprüfte medizinische Sofortmassnahmen bei der verletzten Lenkerin. Aufgrund des schwer zugänglichen Unfallplatzes wurde die Rega aufgeboten, welche die Patientin mittels einer Seilwindenaktion bergen musste. Mit mittelschweren Verletzungen wurde die Verletzte mit der Rega-Crew ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden und es musste abgeschleppt werden. Die Kantonspolizei Graubünden klärt den genauen Unfallhergang ab.  

Kommentar schreiben

Kommentar senden