×

Fünf neue Polizistinnen und Polizisten für Chur

Am Montag wurden in Chur fünf neue Polizistinnen und Polizisten vereidigt. Sie werden nun im Dienst der Stadtpolizei arbeiten.

Südostschweiz
Dienstag, 01. Oktober 2019, 08:00 Uhr Vereidigung
(Von links) Roland Hemmi, stellvertretender Kommandant und Ausbildungsverantwortlicher, Ueli Caluori, Kommandant, vereidigte Sven Hermann, Milena Petris, Simon Merkle, Jasmin Küffer sowie Gian Frei.
STADTPOLIZEI CHUR

Im Gemeinderatsaal des Churer Rathauses wurden am Montag zwei Aspirantinnen und drei Aspiranten der Stadtpolizei Chur zu Polizistinnen und Polizisten befördert und vereidigt. Bei der Feier waren Polizeikommandant Ueli Caluori, stellvertretender Kommandant und Ausbildungsverantwortlicher Roland Hemmi sowie die Familienangehörigen anwesend. Dies schreibt die Stadtpolizei Chur in einer Mitteilung.

Nebst Caluori und Hemmi war auch Stadtpräsident Urs Marti an der Feier und richtete sich mit einigen Worten an die frischgebackenen Polizistinnen und Polizisten. Laut der Mitteilung wies Marti in seiner Ansprache auf die Wichtigkeit einer starken Polizeipräsenz in der Stadt Chur hin und unterstrich somit die Bedeutung einer professionellen und selbständigen Stadtpolizei.

Mit den Worten «Ich gelobe es» wurden die neuen Mitarbeitenden der Stadtpolizei in deren Dienst aufgenommen. «Ich bin mir sicher, dass Sie für unser Korps nicht nur eine Ergänzung, sondern eine Verstärkung sein werden», wird Kommandant Caluori in der Mitteilung zitiert.

Was sich an der Ausbildung zum Polizisten künftig ändert, hat die Kantonspolizei letzte Woche mitgeteilt:

Auch die Kantonspolizei hat letzte Woche neue Polizistinnen und Polizisten vereidigt:

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden