×

59 Stundenkilometer zu schnell

Am Sonntag hat die Kantonspolizei Graubünden in Casaccia und Vicosporano Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurden mehrere Schnellfahrer und ein Raser angehalten.

Südostschweiz
Montag, 12. August 2019, 14:46 Uhr Casaccia
Bei einem Töfflenker in Casaccia wurden 109 km/h gemessen.
SYMBOLBILD

Am Sonntag führte die Kantonspolizei Graubünden auf der Malojastrasse H3 in Casaccia und anschliessend in Vicosoprano eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Am Mittag wurde in Casaccia innerorts ein in Richtung Maloja fahrender 29-jähriger italienischer Töffahrer mit 109 km/h netto gemessen, wie es ein einer Mitteilung am Montag heisst. An der Messstelle gilt die allgemeine Höchstgeschwindigkeit innerorts von 50 km/h generell. Zwei weitere Töfflenker fuhren mit 84 und 85 km/h.

Die Kantonspolizei Graubünden hat den Führerausweis des 29-Jährigen aberkannt. Er leistete ein Bussendepositum von 6000 Franken. 

Weitere Schnellfahrer

Am Nachmittag wurde eine Geschwindigkeitskontrolle in Vicosoprano ausserorts durchgeführt. Kurz nach 14.30 Uhr wurde ein in Richtung Castasegna fahrendes in Deutschland immatrikuliertes Auto mit Anhänger mit 123 km/h vom Messgerät erfasst. An der Messstelle gilt die allgemeine Höchstgeschwindigkeit ausserorts von 80 km/h. Sämtliche Schnellfahrer werden an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt, heisst es weiter in der Mitteilung.

Wer im konkreten Fall die Höchstgeschwindigkeit um netto 50 und mehr km/h überschreitet, gilt als Raser.

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden