×

Doppeltes Überholmanöver endet in der Leitplanke

Ein Autofahrer wollte bei Silvaplana mehrere Fahrzeuge vor ihm überholen. Dabei scherte ein Lastwagen aus, um einen Velofahrer zu überholen, worauf die beiden Fahrzeuge kollidierten. Der Fahrer des Autos wurde dabei unbestimmt verletzt.

Südostschweiz
Dienstag, 09. Juli 2019, 09:36 Uhr Totalschaden
Bei einem mehrfachen Überholmanöver kollidierte dieses Auto mit dem Heck eines Lastwagenanhängers.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Wenn ein Überholmanöver ein anderes behindert – dann endet das meist nicht gut. So geschehen am Montagnachmittag im Oberengadin. Ein Autofahrer wollte auf der Malojastrasse zwischen Silvaplana und Sils mehrere Fahrzeuge überholen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Dienstag mitteilt. Während das Auto am Überholen war, lenkte der Fahrer eines Lastwagens nach links, um selbst einen Velofahrer zu überholen. Dabei bemerkte er das Fahrzeug hinter ihm nicht, das sich bereits auf fast gleicher Höhe befand.

Dadurch kam es zu einer Kollision zwischen dem Auto und dem Anhänger des Lastwagens. Das Auto kollidierte in der Folge auch mit der Leitplanke und kam schliesslich total beschädigt zum Stillstand. Der Fahrer des zerstörten Autos wurde zunächst von einem Ambulanzteam betreut und begab sich anschliessend in ambulante Behandlung.

Die Strasse war durch den Unfall und die Folgearbeiten eine Stunde komplett gesperrt, anschliessend konnte der Verkehr bis zur Räumung der Unfallstelle einspurig daran vorbeigeführt werden. (ofi)

Kommentar schreiben

Kommentar senden