×

Frau wegen Stand Up Paddle an Weiterfahrt gehindert

Weil eine Frau ihr Stand-Up-Paddleboard über sämtliche Sitze im Auto verstaut hatte und dieses bis zur Frontscheibe ragte, war ihre Sicht eingeschränkt. Die Polizei hat sie dabei erwischt, ihr verboten, weiterzufahren und sie bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

Linth-Zeitung
Donnerstag, 20. Juni 2019, 10:01 Uhr Sicht eingeschränkt
So hatte die Frau ihr Stand-Up-Paddleboard verstaut. Sie durfte nicht weiterfahren.
KAPO ST. GALLEN

Gestern Mittwoch, 19. Juni, um 16:20 Uhr, ist an der Stampfstrasse in Jona das Auto einer 49-jährigen Frau angehalten worden. Sie war unterwegs zu einem Badesee und hatte ihr Stand-Up-Paddle im Auto dabei. Da dieses über sämtliche Sitze verstaut und bis hin zur Frontscheibe ragte, war die erforderliche Sicht während der Fahrt eingeschränkt. Die 49-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht, wie die Kantonspolizei mitteilt. Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden