×

Geisterfahrer auf der A13 bei Sargans

Unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss fuhr ein Mann am Sonntagabend auf der A13 bei Sargans in die falsche Richtung. Er wendete sein Auto zweimal auf der Autobahn bevor die Polizei in aus dem Verkehr ziehen konnte.

Südostschweiz
Montag, 22. April 2019, 10:34 Uhr Fahruntauglicher Lenker
Das Auto in der Bildmitte fuhr auf der falschen Spur von Sargans Richtung Trübbach.
KANTONSPOLIZEI ST. GALLEN

Einige Autofahrer, die am Sonntagabend auf der A13 vom St. Galler Rheintal her Richtung Chur unterwegs waren, haben einen gehörigen Schrecken erlebt – zum Glück nur das. Denn, um 21.30 Uhr herum war zwischenzeitlich ein Geisterfahrer unterwegs, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Montag mitteilt.

Der Fahrer des Autos fuhr zunächst korrekt Richtung Chur, fiel dabei aber offenbar bereits durch seine Zickzack-Linien-Fahrt auf, wendete dann auf der Autobahn und fuhr auf der Überholspur in die falsche Richtung zurück Richtung Trübbach. Dabei wurde er von mehreren anderen Automobilisten gesehen und der Polizei gemeldet. Hinter Trübbach wendete er erneut und fuhr wieder Richtung Sargans, wo er dann kurz vor der Verzweigung Sarganserland von der Polizei angehalten werden konnte.

Der Mann befand sich laut Polizeimeldung in fahruntauglichem Zustand und es wurden Blut- und Urin-Proben angeordnet. Das Auto wies zudem verschiedene Beschädigungen auf, deren Ursprung unklar ist und abgeklärt wird. (ofi)

Kommentar schreiben

Kommentar senden