×

Ehepaar wird tot in seinem Wohnwagen aufgefunden

Nach dem Tod zweier Senioren auf einem Campingplatz in Ricken laufen die Ermittlungen.

Christine
Schibschid
Samstag, 12. Januar 2019, 04:30 Uhr Kein Verbrechen
Auf einem Campingplatz in Ricken wurde ein Ehepaar tot aufgefunden.
GOOGLE MAPS

Wie die Kantonspolizei mitteilt, wurde am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr ein Ehepaar tot in seinem Wohnwagen auf dem Campingplatz Adlerwiese gefunden. Der 78-Jährige und seine 74-jährige Frau waren am Vortag nicht zu einem vereinbarten Treffen gekommen. Deshalb ging jemand nachsehen. Wer die Toten auffand, wollte Polizeisprecher Hanspeter Krüsi gestern nicht verraten.
 

«Das Augenmerk der Ermittler liegt auf Heizung, Kochvorrichtung und Frischluft- zufuhr.»
Hanspeter Krüsi, Mediensprecher Kantonspolizei

Die Polizei geht nicht von einem Verbrechen aus. «Die Untersuchungen des Instituts für Rechtsmedizin und die Strafverfolgungsbehörden schliessen eine Dritteinwirkung aus», heisst es in der gestern versandten Medienmitteilung.

Wohnwagen wird untersucht

Demnach vermutet die Polizei, dass die Todesfälle ein Unfall waren. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St. Gallen untersuche den Wohnwagen nun. «Unser Augenmerk liegt auf Heizung, Kochvorrichtung und Frischluftzufuhr», so Krüsi. Offenbar besteht der Verdacht, dass das Paar erstickt ist. «Wie geheizt wurde, wissen wir noch nicht genau», so Krüsi. Die Staatsanwaltschaft sei involviert.

Die Gerichtsmedizin werde die Toten nun untersuchen. «Bis das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung feststeht, dauert es jedoch einige Tage», so Krüsi. «Ich hoffe, wir wissen nächste Woche mehr.»

Zweitwohnsitz in Ricken

Nach Angaben der Polizei war das Ehepaar im Kanton Zürich gemeldet, hatte aber seit mehreren Jahren den Winter in seinem Zweitwohnsitz auf dem Campingplatz in Ricken verbracht. Der Wohnwagen des Paares war mit einem Holzdach überdeckt. Daran angebaut war ein fester und gedeckter Eingangsbereich.

Kommentar schreiben

Kommentar senden