×

Mitten in der Nacht auf der Rodelbahn verunfallt - zwei Verletzte

Am Dienstag haben sich eine Frau und ein Mann nach Betriebsschluss auf der Rodelbahn Pradaschier verletzt. Die Frau schwer.

Südostschweiz
Donnerstag, 03. Januar 2019, 11:59 Uhr Nach Betriebsschluss
Churwalden: Hier haben sich die zwei Personen verletzt.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Eine 59-jährige Frau und ein 60-jähriger Mann, beides Angestellte eines Bergrestaurants, fuhren nach ihrem Arbeitsende am frühen Neujahrsmorgen gemeinsam auf einem Rodel von der Alp Pradaschier nach Churwalden. Um 4:45 Uhr prallten sie am Ende der Bahn heftig gegen stehende Rodel, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Rodler konnten nicht mehr bremsen

Die schwer verletzte Frau wurde mit der Rega und der mittelschwer verletzte Mann mit einer Ambulanz ins Kantonsspital Graubünden transportiert. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei Graubünden die genauen Umstände, die zu diesem Unfall führten.

Zum aktuellen Zeitpunkt sind noch keine weiteren Angaben, weder über den Unfallhergang noch den Gesundheitszustand der Beteiligten, zu machen, wie die Kantonspolizei Graubünden auf Anfrage von Radio Südostschweiz erklärt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

es ist tragisch - der Arbeitgeber verlangt Sondereinsatz und sorgt nicht für die Sicherheit der Angestellten, es wäre auch möglich gewesen mit dem Sessellift runterzufahren der wäre nicht so schnell gewesen - aber eben in Churwalden wollen die leute nicht zusammenarbeiten - jeder schaut für sich - bin gespannt ob hier jemand wegen grober Fahrlässigkeit verurteilt wird - wohl eher nicht in diesem Dorf