×

Raser brettert mit 110 km/h durch Casaccia

Die Kantonspolizei Graubünden hat am Donnerstag in Casaccia einen Lenker aus dem Verkehr gezogen. Der Mann musste aufgrund überhöhter Geschwindigkeit seinen Führerschein sowie sein Fahrzeug abgeben.

Jürg Abdias
Huber
07.12.18 - 14:06 Uhr
Blaulicht
Der Raser ist nicht nur seinen Führerausweis für eine Weile los, sondern auch sein Fahrzeug.
Der Raser ist nicht nur seinen Führerausweis für eine Weile los, sondern auch sein Fahrzeug.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Im Casaccia im Bergell hat die Kantonspolizei Graubünden am Donnerstag eine Geschwindigkeitskontrolle innerorts durchgeführt. Wie die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung schreibt, wurde kurz nach 21 Uhr ein in Richtung Maloja fahrendes Auto mit 110 km/h gemessen. Beim Porschelenker handelt es sich um einen 61-jährigen Argentinier mit Wohnsitz in den USA. 

Da an der Messstelle in Casaccia die allgemeine Höchstgeschwindigkeit innerorts von 50 km/h gilt, wurde ihm sein Führerschein eingezogen. Er musste ausserdem 6000 Franken bezahlen. Desweitern hat die Kantonspolizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Graubünden das Fahrzeug des 61-Jährigen sichergestellt. 

Jürg Abdias Huber ist Multimediaredaktor bei «suedostschweiz.ch». Der gelernte Kaufmann aus der Stadt Zürich hat Multimedia Production studiert und lebt im Herzen von Chur. Er arbeitet seit 2018 für die Medienfamilie Südostschweiz. Mehr Infos

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Blaulicht MEHR