×

Vermisster Wanderer tot geborgen

Ein seit Dienstag vermisster Wanderer ist am Donnerstag im Bergell tot aufgefunden worden. Nach ersten Erkenntnisse stürzte er einen 80 Meter hohen Abhang hinunter.

Südostschweiz
Freitag, 09. November 2018, 14:28 Uhr 80 Meter in die Tiefe
Der 37-Jährige stürzte gemäss ersten Erkenntnissen rund 80 Meter einen Abhang hinunter.
PRESSEBILD/REGA

Beim Verunglückten handelt es sich um einen 37-jährigen Holländer, der am Dienstag alleine zu einer Wanderung aufgebrochen ist. Eine Rega-Crew entdeckte am Donnerstag kurz vor 11 Uhr bei einem Suchflug eine leblose Person oberhalb von Casaccia bei der Örtlichkeit Brüscia im Bergell.

Mittels einer Windenaktion gelang es, die Person zu bergen. «Nach ersten Erkenntnissen stürzte er 80 Meter einen steindurchsetzten Abhang hinunter», schreibt die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung.

Bei der grossangelegten Suchaktion standen 30 Personen und vier Personensuchhunde im Einsatz.

Kommentar schreiben

Kommentar senden