×

Trottoir bricht ein – Arbeiter schwer verletzt

Am Dienstagvormittag ist in Davos ein Arbeiter mit einer Baumaschine verunfallt. Der Mann verletzte sich schwer.

Südostschweiz
Mittwoch, 05. September 2018, 07:49 Uhr Unfall mit Strassenwalze
Das eingebrochene Trottoir auf der Mühlestrasse in Davos Dorf.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Am Dienstag verdichtete der 47-Jährige auf der Mühlestrasse in Davos Dorf mit einer Walze den frisch eingebauten Belag eines Trottoirs. Unmittelbar an dieses grenzt ein Gebäude. Um 10.30 Uhr brach das Trottoir ein und die Walze fiel knapp vier Meter in eine Unterkellerung. Wie die Kantonspolizei Graubünden am Mittwoch mitteilte, wurde der Baumaschinenführer mitgerissen und schwer verletzt.

Die Feuerwehr Davos konnte den Maschinisten mit einer Autodrehleiter bergen. KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Ein Ambulanzteam versorgte den Verletzten notfallmedizinisch. Die mit zehn Kräften ausgerückte Feuerwehr Davos konnte den Maschinisten mit einer Autodrehleiter bergen. Anschliessend flog die Rega den Schwerverletzten ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden klären die genauen Umstände, die zu diesem Unfall geführt haben ab.

Kommentar schreiben

Kommentar senden