×

Mehrere Verletzte nach Frontalkollision

Am Freitagvormittag sind auf der A13 bei Zillis zwei Personenwagen frontal kollidiert. Sechs Personen wurden dabei verletzt.

Südostschweiz
Freitag, 24. August 2018, 13:58 Uhr Unfall bei Zillis
Dieser Unfall forderte sechs verletzte Personen.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Ein 51-jähriger Amerikaner fuhr am Freitag kurz vor 9 Uhr von Thusis kommend über die A13 in Richtung Süden. Kurz nach dem Halbanschluss Zillis werden in einem Baustellenbereich die beiden Fahrspuren derzeit durch Leitbaken getrennt. Der Fahrer fuhr jedoch auf der falschen Seite und kollidierte in der Folge frontal mit einem einheimischen, nordwärts fahrenden Autofahrer.

Sechs verletzte Personen

Der Schweizer wurde mit schweren Verletzungen durch die Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Der Amerikaner sowie eine Mitfahrerin auf dem Rücksitz wurden mittelschwer und drei weitere Fahrzeuginsassen leicht verletzt.

Für die Rettung standen ein Rega-Helikopter sowie zwei Ambulanzen des Spitals Thusis und eine Ambulanz der Rettung Chur im Einsatz. Für die Instandstellung der Baustelle und die Fahrbahnreinigung standen zudem Mitarbeiter des Tiefbauamtes Graubünden im Einsatz. Die A13 war während rund eineinhalb Stunden gesperrt und der Verkehr wurde über die Italienische Strasse umgeleitet. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden