×

85-Jähriger fährt 12-jährigen Kickboarder an

In Chur ist ein Zwölfjähriger auf seinem Kickboard von einem Auto erfasst worden. Der Bub wurde dabei leicht verletzt.

Südostschweiz
10.03.18 - 09:34 Uhr
Blaulicht
Das Kickboard geriet unter das rechte Vorderrad des Porsches.
Das Kickboard geriet unter das rechte Vorderrad des Porsches.
STADTPOLIZEI CHUR

Ein 85-jähriger Autofahrer ist am Freitag um 17.30 Uhr in Chur auf der Masanserstrasse im Kolonnenverkehr Richtung Stadtzentrum gefahren. Beim Fussgängerstreifen Höhe Schellenbergweg überquerte ein Zwölfjähriger Kickboardfahrer die Fahrbahn. Dabei wurde er laut einer Mitteilung der Stadtpolizei Chur durch ein stadteinwärts fahrendes Auto erfasst und zu Boden geworfen.

Das Kickboard geriet unter das rechte Vorderrad des Porsches. Der Bub erlitt leichte Verletzungen und musste mit dem Rettungswagen zur Kontrolle ins Kantonsspital Graubünden überführt werden.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

Immer diese Vorverurteilungen!!!
Hat sich schon einmal jemand überlegt dass ihm so etwas auch passieren kann?
Jugendliche und Velo-Rowdys bilden sich ein immer im Recht zu sein.
Ein ähnlichen Fall hatte ich auch. Eine Gruppe von Velofahrern neben mir auf dem Gehsteig.
Den Zebrastreifen hatte ich bereit passiert, als plötzlich einer unvermittelt die Fahrbahn überquerte.
In solchen Fällen müsste man Hellseher sein.
Denkt doch einmal darüber nach!

Ob sich ein "Porsche"-Fahrer so leicht überzeugen lässt, seinen Führerausweis abzugeben? Es gab ja am Wochenende noch weitere Unfälle mit über 80-jährigen und "Porsche"-Fahrern - auch jüngere -.

Ab einem gewissen Alter sollte man den Führerschein abgeben, damit genau sowas nicht passiert. Die Fahrsicherheit und Reaktionzeit fehlt einfach irgendwann.

Michi Camenisch
So etwas kann auch jungeren Autolenkern passieren.
Zu viele "Fussgänger, Velofahrer und Andere" gibt es die ohne auf den Verkehr zu achten die Strasse überqueren.
Es Ist nur schade dass auch in diesem Fall der "ALTE" Schuld sein soll.

Mehr Kommentare anzeigen
Mehr zu Blaulicht MEHR