×

Stahlseil fügt Forstarbeiter mehrere Brüche zu

Der Abbau einer Holzsseilbahn beim Mittenberg ist am Mittwoch gewaltig schiefgegangen. Er forderte einen Verletzten.

Südostschweiz
26.10.17 - 14:29 Uhr
Blaulicht
Der Unfallort.
Der Unfallort.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Der 50-jährige Forstarbeiter war kurz vor 17 Uhr im Gebiet Mittenberg damit beschäftigt, den Abbau einer Holzseilbahn zu überwachen, wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt. Dabei ging etwas gewaltig schief.

Das Tragseil der Holzseilbahn wurde aufgerollt und verfing sich in den Stauden. Um es zu lösen, rüttelte der Mann daran. Das Seil schnellte ruckartig hoch, erfasste den Mann und schleuderte ihn zu Boden.

Mit dem Funk konnte er glücklicherweise seine Arbeitskollegen alarmieren, welche ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreuten. Die Ambulanz brachte den Verletzten mit diversen Brüchen ins Kantonsspital Graubünden.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Blaulicht MEHR