×

Von der Lyrik direkt ins Jetzt

Standespräsidentin Aita Zanetti hat in ihrer ersten Eröffnungsansprache die oft fehlende Gesprächskultur thematisiert. Sie hat dafür plädiert, dagegenzuhalten. 

Ursina
Straub
19.10.21 - 04:30 Uhr
Politik

Aita Zanettis Rede zum Auftakt der Oktobersession begann poetisch. Die höchste Bündnerin rezitierte ein Gedicht von Men Rauch. Sie wählte «Il tschuncader», also «Der Schnitter», des Unterengadiner Dichters, Schriftstellers und Herausgebers. Von den lieblichen Bildern zur Erntezeit lenkte sie die Aufmerksamkeit alsbald in die Gegenwart, und zwar auf den Klimawandel und den Aktionsplan «Green Deal für Graubünden», über den die Ratsmitglieder am Montag debattierten (siehe Artikel oben).

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!