×

Urs Marti ist neuer Stadtpräsident von Chur

Das Stadtpräsidium von Chur bleibt weiter eine Männerdomäne. Am Sonntag wurde Urs Marti zum neuen Stadtpräsidenten von Chur gewählt. Der FDP-Politiker vermochte seine SP-Gegenkandidatin Doris Caviezel-Hidber knapp zu distanzieren.

Südostschweiz
Sonntag, 08. Juli 2012, 17:15 Uhr
Urs Marti ist der neue Churer Stadtpräsident und wird am 1. Januar Nachfolger von Christian Boner.

Chur. – Urs Marti erhielt am Wochenende 3960 Stimmen. Damit lag er um 186 Stimmen vor Doris Caviezel-Hidber von der SP. Dank seinem Sieg wird Chur weiterhin von einem Mann angeführt. Caviezel-Hidber wäre die erste Frau an der Spitze von Chur gewesen.

Den Spiess noch ungedreht

Der neue Stadtpräsident war 17. Juni im ersten Wahlgang erstmals in den Churer Stadtrat gewählt worden. Bei der Wahl für das Stadtpräsidium dagegen hatte Marti damals das absolute Mehr noch verpasst. Zudem hatte er im ersten Wahlgang noch um 736 Stimmen hinter Caviezel-Hidber zurückgelegen. Diesen Rückstand vermochte er nun in einen Vorsprung umzuwandeln.

Nachfolger von Christian Boner

Der neue Stadtpräsident ersetzt an der Spitze von Chur den BDP-Vertreter Christian Boner. Dieser war wegen Amtszeitbeschränkung nicht mehr wählbar. (pica) 

Kommentar schreiben

Kommentar senden