×

Teurer Betriebsstart der Lintharena: «Wir sind erschrocken, aber wir haben keine Wahl»

Gemeindepräsident Thomas Kistler nimmt für die Besitzergemeinde Glarus Nord Stellung. Die Gemeinde müsse das auf 1,2 Millionen Franken gewachsene Defizit des Lintharena-Startjahres übernehmen.

Fridolin
Rast
28.09.22 - 04:30 Uhr
Politik

Die Lintharena wurde mit viel Geld von Gemeinde und Kanton saniert. Der Betrieb sollte sich nachher selber tragen, wobei die Gemeinde gewisse Leistungen bezahlt. Was nun, wenn dieses Versprechen überhaupt nicht eingelöst wird?

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!