×

So schaffen andere Kantone Transparenz 

So schaffen andere Kantone Transparenz 

Einige Kantone kennen bereits heute Regeln zur Parteifinanzierung. Diese sehen aber ziemlich unterschiedlich aus, wie drei Beispiele zeigen. 

Patrick
Kuoni
06.11.21 - 04:30 Uhr
Politik

In den Kantonen Tessin, Genf, Neuenburg, Freiburg, Schwyz und Schaffhausen gibt es mittlerweile Offenlegungspflichten von Spenden ab einem bestimmten Betrag – oder Bestrebungen, diese einzuführen. In Schaffhausen, Schwyz und Freiburg kam es aufgrund einer Volksabstimmung dazu. Auch in anderen Kantonen gab es auf parlamentarischer Ebene oder auch mittels Volksinitiative den Versuch, Regelungen zu etablieren. Hier drei Beispiele, wie Kantone, die bereits einige Jahre eine solche Regelung kennen, diese umsetzen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!