×

Falera macht den Weg frei für die Resortentwicklung «La Mutta»

Die Gemeinde Falera beteiligt sich an der La Mutta AG und spricht 1,17 Millionen Franken, um das nötige Land für das Warme-Betten-Projekt sicherzustellen.

Jano Felice
Pajarola
20.11.22 - 15:12 Uhr
Politik

150 bewirtschaftete Wohnungen, verschiedene Gastroinfrastrukturen und Einrichtungen für die lokale Produktion und den Verkauf: Das alles soll das Resortprojekt «La Mutta» unweit des Megalithenhügels in Falera umfassen. Realisiert werden soll die Überbauung auf Land, das die Gemeinde im Baurecht an eine noch zu gründende Entwicklungsgesellschaft abgibt. Um diese Abgabe sicherstellen zu können, hat die Gemeindeversammlung von Falera am Freitagabend mit 70:0 Stimmen einen Kredit von 1,17 Millionen Franken gesprochen, wie aus einer kommunalen Mitteilung hervorgeht.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!