×

Kanti in der Stadt ist wegen privatem Gymnasium nicht vom Tisch

Kanti in der Stadt ist wegen privatem Gymnasium nicht vom Tisch

Die langfristige Option einer Kantonsschule in Rapperswil-Jona ist nach dem Markteintritt eines privaten Gymnasiums nicht beerdigt.Das sagt der St. Galler Bildungschef. Doch es gibt Fragezeichen.

Pascal
Büsser
30.09.21 - 04:30 Uhr
Politik

Bereits ab nächstem Sommer will die SBW Haus des Lernens AG beim Kloster Wurmsbach in Rappers­wil-Jona ein privates Gymnasium betreiben (Ausgabe vom Mittwoch). «Ich war darüber informiert, dass SBW ab Sommer 2022 ein Schulangebot in Wurmsbach eröffnen wird», sagt Luca Eberle, SP-Stadtrat und Schulpräsident von Rapperswil-Jona, auf Anfrage der «Linth-Zeitung».

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!