×

Kanton soll als Arbeitgeber attraktiver werden – aber nicht zu attraktiv

Kanton soll als Arbeitgeber attraktiver werden – aber nicht zu attraktiv

Um weiterhin genügend Fachkräfte rekrutieren zu können, will der Kanton im Personalgesetz verschiedene Neuerungen vornehmen. Diese kommen bei den Grossratsparteien und der Bündner Wirtschaft unterschiedlich gut an. 

Patrick
Kuoni
vor 3 Wochen in
Politik

Der Kanton Graubünden will ein attraktiverer Arbeitgeber werden. Dies soll mit einer Teilrevision des kantonalen Personalgesetzes erreicht werden. Schwerpunkte der Revision sind etwa die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Chancengleichheit beider Geschlechter. Unter anderem soll sich der Kanton künftig an den Kosten für die familienexterne Kinderbetreuung der eigenen Angestellten beteiligen. Die Bündner Regierung schlägt ausserdem fünf Wochen Ferien bis zum 49. Altersjahr und sechs Wochen ab dem 50. Geburtstag vor.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen