×

Verein kritisiert den Abschuss von Jungwölfen

Der Verein CHWolf verlangt mehr Aufklärung über das Verhalten von Wölfen und bezeichnet die aktuellen Abschüsse als unnötig. Drei Begegnungen von Menschen mit Wölfen beurteilt der Verein anders als der Kanton.

Ursina
Straub
24.09.21 - 04:30 Uhr
Politik

Graubünden darf drei Jungwölfe aus dem Beverinrudel erlegen. Das Bundesamt für Umwelt hat diesen Abschüssen Anfang September zugestimmt (Ausgabe vom 7. September). Die Unterlagen zur Abschussbewilligung hat der Schweizer Wolfschutzverein CHWolf gesichtet, eigene Abklärungen gemacht und auch drei Begegnungen von Menschen mit Wölfen analysiert. Insbesondere diese drei Wolfsbegegnungen ordnet der Verein anders ein als der Kanton Graubünden. In einer Medienmitteilung von Ende August spricht der Kanton von «zwei gefährlichen Begegnungen» einer Hirtin mit Wölfen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!