×

Mit sozialen Medien gegen Politikverdrossenheit

Mit sozialen Medien gegen Politikverdrossenheit

Mit einem Instagram-Account und viel Einsatz wollen fünf junge Glarner die lokale Politik für andere Jugendliche verständlicher und greifbarer machen. Die Glarena hat grosse Pläne für die Zukunft.

Lucas
Blumer
vor 4 Wochen in
Politik

Als «all-inclusive Sorglospaket für Politik» bezeichnet der 19-jährige Ivo Oertli den Insta­gram-Account Glarena, den er zusammen mit vier ebenfalls politikinteressierten Freunden betreut. Das Ziel des Accounts im sozialen Medium sei es, Jugendliche für Politik zu begeistern und die scheinbar unerreichbaren Politiker und Politikerinnen etwas menschlicher zu machen, erklärt Linus Hofmann, 20-jährig und ebenfalls einer der fünf Gründer und Gründerinnen von Glarena. In Text- und Videobeiträgen werden politische und kulturelle Themen heruntergebrochen und leicht konsumierbar gemacht.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen