×

Regierung passt Richtplan zur Sardona-Erschliessung an

Regierung passt Richtplan zur Sardona-Erschliessung an

Ein weiterer Schritt hin zur Sardona-Erschliessung ist getan: Die Bündner Regierung hat die Anpassung eines entsprechenden Richtplans beschlossen.

Südostschweiz
vor 4 Wochen in
Politik
Die Graubergbahn-Bergstation bei Segnes soll im Rahmen des «Masterplans 2028» rückgebaut werden.
Bild Jano Felice Pajarola

Die Bündner Regierung ermöglicht den nächsten Schritt hin zur neuen Sardona-Erschliessung: Sie hat gemäss ihren am Donnerstag publizierten Mitteilungen die Anpassung des kantonalen und regionalen Richtplans zum Skigebiet Flims-Laax beschlossen. Hauptbestandteil ist die Umsetzung des «Masterplans 2028».

Pressebild Kanton Graubünden/swisstopo

Er umfasst zur Hauptsache den Bau der durchgehenden Zubringeranlage Flims–Foppa–Startgels zur Segneshütte und weiter nach Nagens Sura mit einer Verzweigung nach Ils Cugns. Dadurch ersetzt werden die schon 2018 rückgebaute Pendelbahn Naraus-Cassons, deren Zubringeranlagen Flims–Foppa–Naraus und die Beschäftigungsanlage Startgels-Grauberg. Sie werden alle ebenfalls rückgebaut. Die Richtplananpassung muss noch vom Bund gutgeheissen werden, wie es in der Mitteilung heisst. Erst dann kann die Regierung die für die Sardona-Erschliessung nötige Ortsplanrevision genehmigen. (jfp)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen