×

Nur Deutsch alleine sind in Graubünden zwei Sprachen zu wenig

Nur Deutsch alleine sind in Graubünden zwei Sprachen zu wenig

Was selbstverständlich sein müsste, klappt im dreisprachigen Kanton Graubünden nicht. Die Sprachregionen werden aussen vor gelassen – ausgerechnet bei relevanten Kommissionen.

Pierina
Hassler
vor 1 Monat in
Politik

Mitte-Grossrat Ilario Bondolfi fordert die Bündner Regierung in einem Auftrag auf, bei der Bildung von Arbeitsgruppen, Fachkommissionen und Gremien von kantonaler Relevanz alle drei Sprachregionen zu berücksichtigen. Für einen dreisprachigen Kanton wie Graubünden sei dies eigentlich eine Selbstverständlichkeit, so Bondolfi. Die Realität sehe jedoch anders aus, deshalb auch dieser Auftrag.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen