×

Neu vereint und doch getrennt

Die Fusion der Bündner CVP und BDP zu «Die Mitte Graubünden» ist vollzogen. Die Distanz zwischen den beiden Parteien blieb am Montagabend aber bestehen.

Patrick
Kuoni
08.06.21 - 17:00 Uhr
Politik

Ungefähr um 18.35 Uhr am Montagabend startete mit etwas Verspätung die Delegiertenversammlung (DV) der CVP Graubünden im Plantahof in Landquart. Dass es die letzte sein wird, war bereits im Vorfeld abzusehen. Der Grund: die Fusion mit der BDP Graubünden zur Mitte Graubünden. Diese Fusion wurde schon im Vorfeld bei einer Mitgliederumfrage thematisiert und klar angenommen. Dementsprechend entschieden die Mitglieder der Partei nun im Eilzugtempo über die Fusion.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!