×

Aldi Suisse ruft Gasgrill wegen Brandgefahr zurück

Aldi Suisse ruft Gasgrill wegen Brandgefahr zurück

Aldi Suisse ruft den Gasgrill «Boston Pro 3 R Turbo» mit nicht-konformen Druckreglern zurück. Als Grund wird Brandgefahr angegeben.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Politik
Bei einem Gasgrill von Aldi Suisse müssen Kunden prüfen, ob sie das richtige Druckventil mitgeliefert bekommen haben.
Bei einem Gasgrill von Aldi Suisse müssen Kunden prüfen, ob sie das richtige Druckventil mitgeliefert bekommen haben.
PD

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der betroffene Gasgrill mit einem ausländischen Druckregler ausgeliefert wurde, teilten Aldi Suisse sowie die zuständigen Behörden am Dienstag mit. Der ausländische Druckregler sei aber mit schweizerischen Gasflaschen nicht kompatibel, hiess es.

Der ausländische Druckregler könne daher nicht dicht an die Gasflaschen angeschlossen werden, so dass es zu einem Gasaustritt kommen könne und die Gefahr eines Brandes bestünde.

Kunden, die einen Gasgrill «Boston Pro 3 R Turbo» besitzen, sind demnach aufgefordert, zu prüfen, ob ihr Gerät mit dem richtigen Druckregler ausgestattet ist. Falls der Gasgrill mit dem ausländischen, nicht-konformen Druckregler ausgestattet sei, dürften die Kunden das Gerät aber nicht mehr verwenden und müssten den Gasgrill in einer Aldi-Suisse-Filiale zurückgeben, wo sie den Kaufpreis auch ohne Kaufbeleg zurückerstattet bekämen.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen