×

Die Landsgemeinde wird verschoben

Die Landsgemeinde wird verschoben

Der Glarner Regierungsrat hat beschlossen, die Landsgemeinde aufgrund der Coronapandemie zu verschieben. Stattfinden soll sie neu erst im September.

Südostschweiz
24.03.21 - 10:51 Uhr
Politik

Am 2. Mai hätte die Landsgemeinde über die Bühne gehen sollen. Der Regierungsrat verschiebt sie aber nun auf den 5. September und folgt damit der Empfehlung einer internen Arbeitsgruppe, wie er in einer Mitteilung schreibt.

«Die pandemische Lage ist derzeit immer noch angespannt», führt er als Begründung auf. Eine am 2. Mai durchgeführte Landsgemeinde wäre die erste Grossveranstaltung nach langer Zeit gewesen und man gehe davon aus, dass viele Stimmberechtigte der Landsgemeinde ferngeblieben wären. Der Regierungsrat erwartet, dass sich bis im September die pandemische Lage entspann, weil Flächentests und Impfungen das Coronavirus zurückdrängen könnten.

Die zweite Welle traf den Kanton Glarus viel stärker als die erste, vor allem in Gesundheitseinrichtungen. Die Zahl neu auftretender Erkrankungen und auch die Zahl der Todesfälle waren im Vergleich zur ersten Welle sehr hoch (bis 1. Juni 2020 gab es 12 Todesfälle, ab November stieg die Zahl auf 70 Todesfälle an). Im Dezember 2020/Januar 2021 waren die Kennzahlen im Vergleich zur übrigen Schweiz sehr hoch. Das Kantonsspital Glarus war stark belastet, wie es heisst.

Bereits 2020 wurde die Landsgemeinde wegen der Coronapandemie zuerst verschoben und dann im Spätsommer ganz abgesagt. (rac)

Kommentieren

Kommentar senden

Typisch "Tschamauch" diese Worte ! Wie will den "dr Grütsch Churet oder dr Bergchasper ohne Compi abstimmen ? Und solche hat noch viele. Schon als Schüler habe ich schon die Landsgemeinde besucht und es war immer ein schönes Erlebnis. Und nun kommt so ein sinnloser Vorschlag die Landsgemeinde in solcher "Form" abzuschaffen. Dümmer gehts "nümmer".
Ich bin im Chlytal aufgewachsen und schon in der Schulzeit habe ich die Landsgemeinde besucht, welch ein schöner Tag war das, und eben auch mit einer Chalberwurst und einem Glarnerpastetli. Diese Form der Landsgemeinde abschaffen - "Chabis".

Mehr Kommentare anzeigen
Mehr zu Politik MEHR