×

Glarner sagen nein und nein

Glarner sagen nein und nein

Im Kanton Glarus sind die beiden nationalen Vorlagen verworfen worden. Die Konzernverantwortungsinitiative knapp, die Kriegsgeschäfteinitiative mit einer Zweidrittels-Mehrheit.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Politik
SCHWEIZ KONZERNVERANTWORTUNGSINITIATIVE
Befürworter der Konzernverantwortungsinitiative in Bern.
SYMBOLBILD KEYSTONE

Die Glarner Stimmberechtigten haben die Volksinitiative «Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten (Kriegsgeschäfteinitiative)» deutlich abgelehnt: Mit 66 Prozent Nein-Stimmen hatte die Vorlage in Glarus keine Chance. Die Abstimmungsresultate in den einzelnen Gemeinden:

  • Glarus Nord: 2929:1393 Nein-Stimmen – 37,3 Prozent Stimmbeteiligung
  • Glarus: 1977:1224 Nein-Stimmen – 41,3 Prozent Stimmbeteiligung
  • Glarus Süd: 2070:972 Nein-Stimmen – 43,8 Prozent Stimmbeteiligung

Auch die Volksinitiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt» hatte bei den Glarnerinnen und Glarnern keine Chance. Sie wurde mit 52,9 Prozent verworfen. Die Abstimmungsresultate in den einzelnen Gemeinden:

  • Glarus Nord: 2205:2141 Nein-Stimmen – 37,3 Prozent Stimmbeteiligung
  • Glarus: 1663:1553 Nein-Stimmen – 41,3 Prozent Stimmbeteiligung
  • Glarus Süd: 1743:1309 Nein-Stimmen – 43,8 Prozent Stimmbeteiligung

 

Kommentieren

Kommentar senden