×

Gerichtspräsident Brunner wehrt sich gegen Verweis

Die Kommission für Justiz und Sicherheit habe sich unrechtmässig in einen konkreten Fall eingemischt, sagt Norbert Brunner. Der Präsident des Kantonsgerichts ficht zudem den Verweis gegen ihn an.

Norbert Brunner, Präsident des Kantonsgerichts Graubünden, akzeptiert nicht, dass ihm die Kommission für Justiz und Sicherheit einen Verweis erteilen will.
OLIVIA AEBLI-ITEM

Die Kommission für Justiz und Sicherheit des Grossen Rates ist zum Schluss gekommen, dass Kantonsgerichtspräsident Norbert Brunner ein Berufungsver-fahren um eine Erbstreitigkeit unsachgemäss behandelt habe. Die Kommission hat dem Präsidenten des Kantonsgerichts deshalb einen Verweis erteilt (Ausgabe von gestern). Gegen diesen Verweis wehrt sich nun Brun- ner. Er ficht den aufsichtsrechtlichen Entscheid der Kommission an, wie er gestern Morgen in einer Medienmitteilung bekannt gab.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.