×

Medien: US-Generäle wegen Corona-Kontakts in Quarantäne

In den USA haben sich Medienberichten zufolge mehrere hochrangige Generäle, darunter Generalstabschef Mark Milley, wegen eines Corona-Kontakts vorsorglich in Quarantäne begeben. Die Top-Militärs arbeiteten bis auf Weiteres von Zuhause, berichteten am Dienstag unter anderem der Sender CNN sowie die Zeitungen «New York Times» und «Wall Street Journal» unter Berufung auf Kreise im Verteidigungsministerium. Bislang seien bei keinem Mitglied der Führung der Streitkräfte Symptome aufgetreten, hiess es weiter.

Agentur
sda
Dienstag, 06. Oktober 2020, 21:09 Uhr Washington
ARCHIV - Mark Milley, Generalstabschef der USA, spricht bei einer Anhörung des House Armed Services Committee. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa
ARCHIV - Mark Milley, Generalstabschef der USA, spricht bei einer Anhörung des House Armed Services Committee. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa
Keystone/AP/Andrew Harnik

Die Generäle hatten den Berichten zufolge vergangene Woche im Pentagon an Besprechungen teilgenommen, bei denen auch der Vizechef der Küstenwache, Admiral Charles Ray, zugegen war. Bei Ray war ein Test auf das Coronavirus nach Angaben der Küstenwache am Montag positiv ausgefallen. Er hatte sich testen lassen, nachdem er am Wochenende leichte Krankheitssymptome gehabt habe, hiess es.

Kommentar schreiben

Kommentar senden