×

Ein «grüner» Gegenvorschlag soll die Demokratie beleben

Der Stadtrat von Rapperswil-Jona soll an der Urnenabstimmung zum Klimaartikel einen Gegenvorschlag aufnehmen. Das fordert die Klimaallianz. Mit dem Druck auf die Stadt geht das Parteienbündnis ein Risiko ein.

Soll sich Rapperswil-Jona das Klimaziel 2040 oder 2050 setzen? In dieser Frage sind sich die Stadt und die Klimaallianz uneins.
Bild Carole Fleischmann/Archiv

Am 25. Oktober schlägt das Herz von Demokraten in Rapperswil-Jona höher. Nach zwei abgesagten Bürgerversammlungen kann das Stimmvolk wieder mitreden. Unter den Vorlagen befindet sich der Klimaartikel. Bis 2050 will der Stadtrat das Ziel von Netto-Null-Treibhausgasen erreichen.

Der Klimaallianz aus SP, Grünliberalen und Grünen ist das zu langsam. «Die reiche Schweiz und eine reiche Stadt wie Rapperswil-Jona sollten vorausgehen», sagt Andreas Bisig, Kantonsrat und Präsident der GLP Linth. Er fordert, dass sich die Stadt das Jahr 2040 als Ziel vorgibt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.