×

Kesb-Kritiker verliert vor zweiter Instanz

Das Kantonsgericht St. Gallen bestätigt und verschärft das Kesb-Urteil gegen die «Obersee Nachrichten» und deren Ex-Verleger und Chefredaktor Bruno Hug. Ob es das letzte Wort in der Sache bleibt, ist offen.

Rund zweieinhalb Jahre zog sich das Berufungsverfahren hin. Nun hat das Kantonsgericht St. Gallen einen Entscheid im Rechtsstreit um die Berichterstattung der «Obersee Nachrichten» (ON) zur Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) Linth gefällt. Das 234 Seiten lange Urteil vom 6. Juli machte das Gericht am Dienstagabend öffentlich.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.