×

Misoxer Volksinitiative wegen der Corona-Pandemie

Das Corona-Krisenmanagement der Bündner Regierung kam im Misox nicht überall gut an. Ein Komitee fordert deshalb, dass die Region Moesa in einer Pandemie die Tessiner Massnahmen übernehmen kann.

Lehren gezogen: Nicoletta Noi-Togni (hinten in Rot) stellt Journalisten die Eckpunkte einer Volksinitiative vor, die mit den Geschehnissen während der Corona-Pandemie zusammenhängt. Bild Sebastian Scholz

Die Region Moesa soll künftig bei Epidemien und Pandemien die Möglichkeit haben, die im Tessin getroffenen Massnahmen ebenfalls zu übernehmen. Dies ist das Ziel einer regionalen Volksinitiative, die gestern mit einer Medienkonferenz in San Vittore lanciert wurde. Zusätzlich wurde auch eine Petition mit gleichem Inhalt gestartet, um schneller Druck auf die Bündner Regierung auszuüben.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.