×

Der Kantonsrat schmiedet einen «Corona-Kompromiss»

Bei der Aufräumsession des Kantonsrates befürworten die Parlamentarier fünf Millionen Franken für den sozialen Bereich. Ein gutschweizerischer Kompromiss, denn Steuererlasse sorgen für Diskussionen im Rat.

Die gestrige Aufräumsession des Kantonsrates stand ganz im Zeichen von Corona. Die Olmahalle erhielt den Vorzug gegenüber dem Kantonsratssaal, unter anderem, weil so die Distanzregelungen besser umgesetzt werden können. Andererseits bildeten die Folgen des verhängten Lockdown auch thematisch den Schwerpunkt. Es galt, das Corona-Hilfspaket der St. Galler Regierung abzusegnen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.