×

Umweltverbände wollen keine neue Schneekanonen in Elm

WWF, Pro Natura und Birdlife wehren sich gegen ein Millionen-Projekt im Skigebiet Elm. Sie reichen bei der Regierung Beschwerde ein.

Südostschweiz
Donnerstag, 14. Mai 2020, 15:55 Uhr Beschwerde eingereicht
Elm, Wintersaison, Skisaison, Winter, Wetter, Klima, Schnee, Skigebiet, Sportbahnen
Im Skigebiet Elm soll es gemäss Umweltverbänden keine neuen Beschneiungsanlagen geben.
Maya Rhyner / ARCHIVBILD

Wenn es nach dem Gemeinderat Glarus Süd und den Sportbahnen Elm geht, so werden die Beschneiungsanlagen im Skigebiet Elm stark ausgebaut. Doch diesem geplanten Millionen-Projekt könnten WWF, Pro Natura und Birdlife einen Strich durch die Rechnung machen.

Die drei Umweltverbände haben bei der Glarner Regierung Beschwerde eingereicht. Wie es in einer entsprechenden Medienmitteilung vom Donnerstag heisst, hätte das Bauvorhaben nie bewilligt werden dürfen, da es gegen etliche gesetzliche Bestimmungen verstösst und einen tiefen Eingriff ins Ökosystem am Kärpf darstellt. 

Ein Streit beginnt 2019

Bereits im Dezember 2019 haben die drei Umweltverbände gegen das Projekt Einsprache erhoben. Der Gemeinderat Glarus Süd hat das Projekt trotzdem bewilligt und die Einsprache abgewiesen. Nun liegt der Ball bei der Regierung, da die Umweltverbände beschlossen haben, denn Fall weiterzuziehen. (ivk)

Kommentar schreiben

Kommentar senden