×

Das Bündner Parlament wird im April nicht tagen

Die Aprilsession des Bündner Grossen Rats wird aufgrund des Coronavirus nicht stattfinden. Die Präsidentenkonferenz hat dies an ihrer Sitzung vom Montag beschlossen.

Südostschweiz
Dienstag, 24. März 2020, 09:35 Uhr Aprilsession abgesagt
Session Grosser Rat
Der volle Grossratsaal in Chur. Dieses Bild wird sich im April nicht zeigen.
ARCHIV/MARCO HARTMANN

Die Mitglieder des Bündner Parlaments hätten sich vom 20. bis 23. April zur Aprilsession treffen sollen. Die Session wurde nun aber abgesagt. Wie es in einer Mitteilung der Standeskanzlei heisst, hat dies die Präsidentenkonferenz des Grossen Rats am Montag in ihrer Sitzung beschlossen. Grund für die Absage sei die aktuelle Situation im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Man wolle die von Bund und Kanton ergriffenen Massnahmen einhalten.

Laut Mitteilung soll das Parlament handlungsfähig bleiben. Deshalb suche die Präsidentenkonferenz nach ausreichend grossen Sitzungsräumlichkeiten ausserhalb des Grossratsaals. Ausserdem werden diverse zukünftige Sessionen verlängert. Darunter die Junisession (um zwei Tage), die Augustsession (um einen Tag) und die Oktobersession (um einen Tag).

Kommentar schreiben

Kommentar senden