×

Nun müssen Experten den Flop im Lido unter die Lupe nehmen

«Kosten explodieren»: So lautet erneut das vernichtende Urteil für ein Projekt im Rapperswiler Lido. Nach der Eishalle scheint auch das Freibad zum Scheitern verurteilt. Experten stehen vor der Frage: Was läuft da schief?

Seine Stirn dürfte sich in tiefe Sorgenfalten gelegt haben, als er die Akten auf seinem Schreibtisch durchging. Denn es ist dicke Post, die Martin Stöckling, Stadtpräsident von Rapperswil-Jona, bekommen hat – sie betrifft das Schwimmbad Lido. Dieses zu erneuern, werde massiv teurer als geplant, musste er von der Projektleitung erfahren. Zwei bis drei Wochen sei das her, sagt Stöckling. Er habe daraufhin sogleich die Kollegen vom Stadtrat informiert und das Thema auf die Traktandenliste der nächsten Stadtratssitzung gesetzt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.