×

Grossräte staunen in der Einsatzleitzentrale

Eine Delegation des Grossen Rates hat am Dienstagmittag die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden und der Sanitätsnotrufzentrale 144 in Chur besucht. Die Politiker staunten über die grosse Anzahl Anrufe, die jährlich entgegengenommen wird.

Südostschweiz
Dienstag, 22. Oktober 2019, 17:05 Uhr Interessanter Einblick
Spannender Einblick: die Grossratsdelegation in der Einsatzleitzentrale.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Eine Pause von den vielen politischen Diskussionen und ein Einblick in eine wichtige Institution in Graubünden: Das war einer Delegation von Grossräten am Dienstagmittag vergönnt. Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei besuchten die Grossräte die Einsatzleitzentrale der Polizei und des Sanitätsnotrufs in Chur. Dazu eingeladen hatte Regierungsrat Peter Peyer, vor Ort begrüsst wurden die Besucher von Polizeikommandant Walter Schlegel.

Die Grossratsmitglieder erfuhren einiges über die anspruchsvolle Arbeit in der Einsatzleitzentrale und die technischen Systeme, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Besonders beeindruckt seien sie von der technischen Infrastruktur gewesen und von der grossen Anzahl Anrufe, die entgegengenommen wird. Die Einsatzleiter bearbeiten jährlich rund 160'000 telefonische Meldungen. (sz)

Kommentar schreiben

Kommentar senden