×

Ständerat Werner Hösli abgewählt

Knall im Glarnerland: Der bisherige SVP-Ständerat Werner Hösli wurde nicht wiedergewählt.

Südostschweiz
Sonntag, 20. Oktober 2019, 14:52 Uhr Wiederwahl knapp verpasst
Wurde nicht im Amt bestätigt: SVP-Ständerat Werner Hösli.
OLIVIA AEBLI-ITEM

Die Glarner Grünen haben der SVP einen Sitz weggeschnappt. Der bisherige Werner Hösli (SVP) verpasste mit 5432 Stimmen die Wiederwahl. An seiner Stelle reist Mathias Zopfi (Grüne) nach Bern. Er erreichte 5684 Stimen. Thomas Hefti schaffte die Wiederwahl als Ständerat locker, er erhielt 7544 Stimmen.

Lisa Hämmerli (242 Stimmen), Priska Grünenfelder (181) und Martin Landolt (113) erhielten weiter Stimmen. Das absolute Mehr lag bei 4973 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 41,7 Prozent.

In den Nationalrat hat das Stimmvolk des Kantons Glarus Martin Landolt (BDP) gewählt. Er erhielt 6396 Stimmen. Priska Grünenfelder (2861 Stimmen) und Mathias Zopfi (279) erhielten ebenfalls Stimmen. Der 51-jährige Betriebsökonom Landolt aus Näfels ist seit 2009 Nationalrat. Ausserdem ist er Präsident der Schweizerischen BDP und Glarner Landrat.

Die Stimmbeteiligung lag bei 39,9 Prozent. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Politisch hat Herr Hösli seine Arbeit in Bern sicher anständig gemacht und den Kanton Glarus auch gut vertreten. Aber ich bin im Zug öfters im 1 Klass Abteil auf Herrn Hösli getroffen und ich fand es schade dass er dort mich nie gegrüsst hat. Und die Sympathie ist halt auch wichtig. Darum hat unsere Familie auch nicht für ihn gestimmt sondern für den Grünen Kandidaten.