×

Nicht alle St. Galler Parteien bringen Licht in die Kosten des Wahlkampfs

Wahlkämpfe kosten Geld. Von den St. Galler Parteien wollen nicht alle ihre Budgets offenlegen – CVP und FDP kneifen. Klar ist: Grosse Unterschiede gibt es vor allem auch beim finanziellen Einsatz einzelner Kandidaten.

Ein Wahlkampf kostet Geld. Viel Geld. In grösseren Kantonen werden bis zu 300 000 Franken für eine Ständeratskandidatur ausgegeben (Ausgabe vom 14. September). Etwas bescheidener fallen die Budgets im Kanton St. Gallen aus. CVP-Kandidat Benedikt Würth nennt einen Betrag von 100 000 Franken, den er dafür einsetzt, seinen Ständeratssitz zu verteidigen. Er führte bereits im Frühling einen Wahlkampf, um den Sitz überhaupt zu erobern. Damals bezifferte er sein Budget auf 150 000 Franken. Über die Zusammensetzung des Geldes macht Würth keine Angaben.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.