×

Das Zittern um den fünften Sitz

Das Zittern um den fünften Sitz

Graubünden droht der Verlust des fünften Nationalratssitzes. Abgerechnet wird per Ende 2020.

Hans Peter
Putzi
vor 2 Jahren in
Politik

Bald sind die fünf Bündner Parlamentarier oder Parlamentarierinnen bekannt, die für Graubünden die nächsten vier Jahre im Nationalrat Einsitz nehmen. Seit 1963 sitzen ununterbrochen fünf Bündner Vertreterinnen oder Vertreter in der grossen Parlamentskammer – es ist das Jahr, in dem die Zahl der Volksvertreter bei 200 Personen gedeckelt wurde. Zuvor erhöhte sich deren Anzahl von ursprünglich 111 im Jahr 1848 auf 196 bei den Wahlen 1959. Dies, weil in jenen Zeiten mit der Bevölkerung auch sukzessiv die Grösse des Rates wuchs.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen