×

Die historische Schlappe soll korrigiert werden

Vor acht Jahren musste sich die FDP Graubünden aus dem Nationalrat verabschieden. Im dritten Anlauf soll jetzt die Rückkehr klappen – mit einer ausgewogenen Liste.

Es war ein Tiefpunkt für die einst so stolze FDP Graubünden. Bei den Wahlen vor acht Jahren verlor sie ihren Nationalratssitz an die GLP mit Josias Gasser. Erstmals seit der Gründung des Bundesstaats im Jahr 1848 stellten die Bündner Liberalen kein Mitglied der grossen Kammer in Bern mehr. Vor vier Jahren scheiterte die Partei an der Rückeroberung des Mandats.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.